Volle Bewegungsfreiheit

Stadtabenteuer





Abenteuer, die in Städten oder größeren Dörfern spielen, machen den meisten Spielern mehr Spaß. Hier haben die Mitglieder der Party mehr Möglichkeiten für ihre Aktionen. Die Kehrseite davon ist, dass ihre manchmal unberechenbare Eigeninitiative einen Spielleiter leicht in Schwierigkeiten bringen kann.

Sorgfältige Vorbereitung ist deshalb bei einem solchen Abenteuer Pflicht! Darum machen sie dem Spielleiter wesentlich mehr Arbeit als Abenteuer auf der Landstraße. Sie sind eher Abenteuer für erfahrene Master.

Klare Story – klares Ziel

Ganz wichtig ist hier eine gut durchdachte Geschichte und ein klares Ziel. Die Party sollte nie versuchen müssen, "irgendwie an Geld zu kommen", denn dann ist alles möglich, vom Trickbetrug bei ahnungslosen Omas über den Einbruch bei reichen Kaufleuten oder Straßenräuberei. Sogar Aufnahme ehrlicher Arbeit wäre denkbar! Der Spielleiter ist nun dem Ideenreichtum seiner Spieler wehrlos ausgeliefert. Ehe Du Dich versiehst, stehst Du völlig unvorbereitet in einem ganz anderen Abenteuer, das Du so gar nicht leiten wolltest.

Deshalb ist es gerade in Städten hilfreich, der Party eine klare Lösung für ihre Probleme oder Aufgaben vorzugeben. Solange die Party ein klares Ziel verfolgt, bleibt sie für den Spielleiter halbwegs berechenbar. So kann er die Schritte, die die Party zum Ziel führen werden, ordentlich vorbereiten.

Etwas Zeitdruck sorgt nötigenfalls dafür, dass die Helden konzentriert bei der Sache bleiben.


Spieler führen mit Informationsmanagemet

Das ist das eigentliche Geheimnis: Informationmanagement bedeutet, dass die Spieler zu jedem Zeitpunkt der Handlung gerade genug Hinweise haben, die sie der Erfüllung ihres Auftrags näherbringen. Gerade genügend Hinweise! Nicht zu viele.

Die Spieler müssen sich von Info zu Info weiterhangeln. Eines soll zum Nächsten führen. Du musst eine regelrechte Schnitzeljagd entwerfen. NPCs oder Artefakte werden immer einen neuen Hinweis liefern, der die Spieler dann den nächsten Schritt erkennen lässt.

Die Hinweise zu sammeln und aus den NPS herauszulocken, das ist ihre Aufgabe. Deine Aufgabe als Spielleiter ist es, grade genügend Hinweise zu geben, um das Spiel spannend zu halten. Zu wenige oder zu dezente Hinweise, und wird die Party unsicher oder findet im schlimmsten Fall einen Lösungsweg, den man überhaupt nicht vorbereitet hat. Zu viele oder zu eindeutige Hinweise und die Spieler finden sich nicht herausgefordert. Mit der richtigen Dosis Hinweisen gehen sie aber brav wie Lämmer an der Leine durch die vorbereitete Geschichte.


Die Stadt

Das A und O für gute Stadtabenteuer ist eine gute - funktionierende - Stadt, die schon vor dem ersten Abenteuer möglichst weit ausgearbeitet ist. In ihr ist der Master für die Spieler der Stadtführer. Sie erleben die Stadt durch seine, durch Deine, Augen. Wenn Du dich in der Stadt nicht auskennst, wie soll es dann die Party?

Man muss also – leider – zunächst viel, sehr viel Zeit in diese Stadt investieren. Es lohnt sich aber. Oder man benutzt auch hier einen Baukasten. Es gibt verschiedene Hefte zu kaufen, die teilweise sehr liebevoll ausgearbeitete Schauplätze mit allen Details und Kartenmaterial beschreiben. Beson- ders eine gute, detaillierter Stadtplan kann eine gute Quelle der Inspiration sein. Der bloße Besitz eines solchen Heftes – das reicht allein leider nicht aus. Man muss den Inhalt auch gut verinnerlicht haben.

Die Stadt meiner Romane ist auch ein lebendiger, komplexer Schauplatz voller bunter Orte, Läden, Kneipen und einer bunten Schar Nebenfiguren, die alle als Vorbilder für NPCs dienen können. All diese Orte, die markanten Nebenfiguren, die lokalen Eigenheiten muss man im Kopf haben. Diese Versatzstücke können benutzt und adaptiert werden. Keine Angst, bei aller Ausarbeitung gehört immer noch ein gerüttelt Maß Improvisation mit dazu und man muss immer wieder Einzelheiten auf Knopfdruck erfinden können.

Als Reiseleiter Deiner Party musst Du dort zuhause sein. Du musst fühlen und schmecken, wie es dort ist, wie sich das Leben dort anfühlt, was man dort sieht und entdecken kann. Male die Stadt, zeichne sie, mach für Dich Gelbe Seiten dieser Stadt. Sei gewappnet, dass einer der Party einen Passanten anspricht und wissen will, ob er einen Bogenmacher empfehlen kann oder einen Goldschmied. Die muss es in einer Stadt geben. Da muss man auf Nachfrage mit größter Selbstverständlichkeit solche Läden und Handwerker aus dem Hut zaubern können. Wenn man die Stadt nur oberflächlich kennt, kann man auch nur eine oberflächliche Vorstellung vermitteln und die Stadt bleibt im Kopf der Spieler blass und konturlos.